Reflexionsmodul

Einführende Hinweise zum Reflexionsmodul

Das Reflexionsmodul gliedert sich in zwei Modulteile: 

  • Modulteil 1: Reflektiertes, interdisziplinäres Lernen
  • Modulteil 2: Einstufungsprüfung. 

Der Modulteil I „Reflektiertes interdisziplinäres Lernen“ hat die didaktische Funktion eines inhaltlichen Repetitoriums mit der Prüfungsleistung eines Belegs. Die Prüfungsleistung im Modulteil kann erst abgelegt werden, wenn die Leistungspunkte (125 ECTS) in den Modulprüfungen der Module, die im Studienablaufplan – Vollzeit des gewählten Studiengangs den Semestern 1 bis 4 zugeordnet sind – erreicht wurden. 

 

Modulteil II „Einstufungsprüfung“ (EStP) zum Übertritt in die Hochschulphase des Dezentralen Hochschulmodells wird ab dem Sommersemester 2020 in kumulativer Form durchgeführt. Die EStP der Studiengänge gemäß § 1 Abs. 1 Nr. 1 gilt als bestanden, wenn alle darin erfassten vorhergehenden Modulleistungen der Akademiephase in den Einzelprüfungen bestanden wurden. Diese umfassen in den gewählten Bachelorstudiengängen des Dezentralen Hochschulstudiums 125 ECTS. 

Für den Übertritt von der Akademie- in die Hochschulphase sind folgende Voraussetzungen zu erfüllen:

 


Einreichung der Zulassungsunterlagen:

 

  • Nachweis Krankenversicherung
  • Nachweis über Einzahlung des Semesterbeitrags
 


Komplett abgeschlossene und 
bestandene Prüfungsleistungen:

 

  • aus den Semester 1 bis 4
  • insgesamt 125 ECTS
 

 

 

Wahlpflichtliteratur

Studiengänge Angewandte Medien und Film und Fernsehen

Studiengänge Business Management und Gesundheitsmanagement

Hinweise für Nach- und Wiederholer

Studierende, die die Einstufungsprüfung absolviert und nicht bestanden haben oder deren Akademiezeit verlängert wurde, legen ebenfalls die oben beschriebene Prüfleistung ab.

Sie nutzen die Literatur für die Studierenden des Jahrgangs Winter 2018/2019. Die Beratung und Begleitung der Studierenden im Prozess der Textbearbeitung erfolgt durch die MitarbeiterInnen/Lehrenden der Akademiestandorte.