FAQs zum Zulassungsverfahren Media and Acoustical Engineering

für den Studiengang Media and Acoustical Engineering an der Hochschule Mittweida
(Stand: Mai 2019)

Wenn Sie Fragen haben, die hier nicht beantwortet werden, schreiben Sie uns (medien@hs-mittweida.de) oder rufen Sie uns an (0 37 27-58 11 22).

Bewerbungsschluss ist der 15. Juli.

Wer in Mittweida Media and Acoustical Engineering studieren will, hat mehrere Chancen auf einen Studienplatz.   

Nach oben

Zulassungsverfahren

Das Zulassungsverfahren sieht folgendes vor:

10 % der 60 Studienplätze* in Media and Acoustical Engineering müssen nach dem „Grad der Qualifikation“ vergeben werden, das heißt nach dem Durchschnitt Ihrer Note im Abi-, Fachabi oder FH-Reife-Zeugnis (Rangliste A)

Weitere 10 % werden nach der Wartezeit vergeben. (Rangliste B)

80 % werden durch ein Auswahlverfahren vergeben, in dem nur Vorerfahrungen und die Eigenpräsentation eine Rolle spielen. (Rangliste C)

Hier finden Sie dazu eine Grafik.

Sie müssen sich nur einmal bewerben (nicht separat für jede Rangliste). Jeder Bewerbung wird  in jeder Liste ein Rangplatz zugewiesen.

Es gibt keinen Eignungstest. 

* Diese Zahl verringern sich noch durch den Abzug von Vorabquoten. 

Nach oben

Bewerbung, Termine, Unterlagen

Bis wann muss ich mich bewerben und was muss ich alles einreichen?

Bewerbungsschluss ist der 15. Juli.

Eine frühere Abgabe erhöht Ihre Chancen nicht, ermöglicht uns aber eher, Kontakt mit Ihnen aufzunehmen, um Rückfragen zu Ihren Unterlagen zustellen. 

Bitte bewerben Sie sich online unter www.hs-mittweida.de/bewerben. Eine Einschreibung ist nur bei vollständig eingereichten Bewerbungsunterlagen möglich:

  • Unterschriebener Immatrikulationsantrag mit Passbild
  • Kopie der Hochschulzugangsberechtigung
  • Kopie des Personalausweises
  • Tabellarischer Lebenslauf

Für die Punktevergabe im Auswahlverfahren benötigen wir zusätzlich:

  • Erfassungsbogen
  • Eigenpräsentation, gegebenenfalls Nachweise von Vorerfahrungen sowie Arbeitsproben (Zertifikate, Urkunden, Zeugnisse, Beurteilungen...)
  • Ausreichend frankierter Umschlag mit eigener Anschrift

Nach oben

Eingangsbestätigung

Bekomme ich eine Eingangsbestätigung meiner Bewerbung?

Sie erhalten in der Regel eine Eingangsbestätigung per E-Mail.

Bitte haben Sie aber Verständnis dafür, dass wir gerade kurz vor Bewerbungsschluss die Eingangsbestätigungen nur verzögert verschicken können.

Nach oben

Bewerbung ohne Vorerfahrungen

Kann man sich auch ganz ohne Vorerfahrungen oder Vorpraktikum bewerben?

Ein Vorpraktikum ist nicht Zulassungsvoraussetzung und der Nachweis von Vorerfahrungen ist keine Bedingung für die Teilnahme am Zulassungsverfahren. Auch Bewerber ohne Vorerfahrungen haben in allen Ranglisten Chancen.

Nach oben

Was alles zählt zu den "Vorerfahrungen"?

In der Ordnung über das Zulassungsverfahren heißt es: In die Wertung können Vorerfahrungen eingebracht werden, die im Medienbereich oder in einem Tätigkeitsfeld erworben wurden, das sachlich wesentliche Beziehungen zu den Inhalten des gewählten Studiengangs hat. Als Vorerfahrungen gelten insbesondere:

  1. Praktika und außerschulische Leistungen,
  2. Berufsausbildungen und Berufsausübungen,
  3. neben- und ehrenamtliche Tätigkeiten,
  4. selbständige Publikationstätigkeiten,
  5. sonstige Medientätigkeiten.

Da die Medienstudiengänge fächerübergreifend angelegt sind, erkennen wir auch ein breites Spektrum an Vorerfahrungen an.

Zeigen Sie uns, wo Ihre Talente, Fähigkeiten und Interessen sind, unabhängig davon, wie Sie diese erworben haben oder bisher zeigen konnten.

Wenn Sie sich unsicher sind, was „zählt“ fragen Sie uns.

Die Vorerfahrungen kann die Zulassungskommission mit max. 29 Punkten bewerten, wobei Art und Umfang der Erfahrungen berücksichtigt werden.

Damit sich die Zulassungskommission ein möglichst genaues Bild machen kann, ist es wichtig, dass Sie die Vorerfahrungen ausreichend belegen, zum Beispiel durch Zeugnisse, Zertifikate, Beurteilungen, Empfehlungsschreiben, Urkunden usw..

Nach oben

Vorerfahrungen auf der Rückseite des Erfassungsbogens

Auf dem Erfassungsbogen steht auch, dass man die Vorerfahrungen auf dessen Rückseite auflisten soll. Muss ich das unbedingt so machen?

Wenn Sie den Erfassungsbogen aus dem Internet heruntergeladen haben, müssen Sie dessen zweite Seite nicht unbedingt auf die Rückseite der ersten Seite ausdrucken. Die Auflistung auf der Rückseite spart immerhin Papier.

Diese Liste können Sie auch auf ein anderes Blatt drucken/schreiben. Das gilt auch für den Fall, dass der vorgegebene Platz auf der zweiten Seite des Erfassungsbogens nicht ausreicht.

Wichtig ist, dass es diesen Überblick gibt und Sie sich an die dort vorgegeben Kriterien halten. Nur so ist es den Gutachtern möglich, zügig einen Überblick über Ihre Vorerfahrungen zu bekommen und diese zu bewerten.

Nach oben

Eigene Arbeiten und Artikel

Kann ich auch eigene Arbeiten und Artikel einreichen?

Ja. Von der Eigenpräsentation abweichende Arbeiten können zusätzlich (als Unterstützung der Eigenpräsentation) eingereicht werden. Im Vordergrund des Studiengangs Medienmanagement steht auch der journalistische Aspekt. Dieser wird bei der Begutachtung ihrer Eigenpräsentation eine Rolle spielen. Auch ohne zusätzliche Arbeitsproben ist es möglich die Höchstpunktzahl von 29 zu erhalten.

Ihre zusätzlichen Arbeitsproben können nur zurückgesandt werden, wenn Sie einen ausreichend frankierten Rückumschlag beilegen.

Nach oben

Angabe von E-Mail und Handynummer

Auf dem Erfassungsbogen werde ich nach meiner E-Mail-Adresse und Mobil- und Festnetznummer gefragt. Was soll das und was geschieht mit meinen Angaben?

E-Mail-Adresse und Telefon-Nummern erleichtern uns, Sie schnell zu erreichen, wenn wir Fragen zu Ihrer Bewerbung haben. Wie auch alle anderen Angaben von Ihnen verlassen diese Daten die Hochschule Mittweida nicht.

Nach oben

Eigenpräsentation

Was muss ich mir unter der „Eigenpräsentation“ vorstellen? 

Hier finden Sie die Aufgabenstellung zur Eigenpräsentation.

Bitte bearbeiten Sie die Aufgabe in Textform.

Muss ich jede Leitfrage in der Eigenpräsentation beantworten?

Nein, denn es sind lediglich Leit-Fragen, die Sie leiten sollen, sich selbst die richtigen Fragen zu stellen.

Nach oben

Veröffentlichung der Eigenpräsentation

Wird meine Eigenpräsentation veröffentlicht?

Nein, selbstverständlich nicht! Ihre Eigenpräsentation wird nur der Zulassungskommission sowie einem engen Kreis von Gutachtern vorgelegt.

Nach oben

Muss ich eine Eigenpräsentation einreichen?

Was passiert, wenn ich die Eigenpräsentation nicht mit meiner Bewerbung eingereicht habe?

Nur vollständige Bewerbungsunterlagen können in diesem Verfahren berücksichtigt werden. Das bedeutet, dass Sie ohne eine eingereichte Eigenpräsentation weder über den HZB-Notendurchschnitt (Rangliste A), Anzahl der Wartesemester (Rangliste B) oder Rangliste C einen Studienplatz erhalten können.

Nach oben

Bewertung der Eigenpräsentation

Wie wird die Eigenpräsentation bewertet?

Für die Bewertung der Eigenpräsentation werden sowohl inhaltliche als auch formale Kriterien herangezogen. Das heißt, es sind sowohl das Thema und die Darstellungsform zu beachten, als auch die Vorschriften für den Umfang. Für die Bewertung können höchstens 29 Punkte vergeben werden.

Nach oben

Werden die unterschiedlichen Darstellungsformen ...?

Werden die unterschiedlichen Darstellungsformen bei der Eigenpräsentation von vornherein unterschiedlich bewertet?

Die einzig zugelassene Darstellungsform in diesem Zulassungsverfahren ist Text. Andere Formen werden nicht akzeptiert. Jedoch steht es Ihnen frei zusätzlich die Eigenpräsentation durch Arbeitsproben oder Ähnliches zu ergänzen. Die Wahl des Mediums, bzw. der Darstellungsform dafür ist Ihnen freigestellt.

Nach oben

Hochschulzugangsberechtigung (HZB)

Was ist eine Hochschulzugangsberechtigung (HZB)?

Dahinter verbirgt sich nichts anderes als Ihre allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife oder eine andere Zugangsberechtigung.

Kann ich mich bewerben, auch wenn ich mein Abizeugnis noch nicht habe?

Sie können sich bewerben, aber Ihre Bewerbung bleibt unvollständig, und Sie bekommen die Aufforderung, eine beglaubigte Kopie Ihrer HZB (allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife) nachzureichen, sobald Sie diese haben.

Ohne den Nachweis Ihrer HZB-Note können wir Sie nicht in die Ranglisten einordnen.

Wer sein Zeugnis erst sehr spät bekommt, sollte uns in seiner Bewerbung darauf aufmerksam machen.

Der Vorteil einer Abgabe von Erfassungbogen, Vorerfahrungsnachweisen und Eigenpräsentation noch ohne HZB-Kopie liegt darin, dass wir Ihnen früher Fragen zu Ihren Unterlagen stellen können.

Nach oben

Bedeutung meiner Abinote?

Welche Bedeutung hat meine Abinote?

Insgesamt stehen pro Studienjahr 60 Studienplätze zur Verfügung. Von diesen werden zunächst die Vorzulassungen und die Quotenplätze für die ausländischen Bewerber abgezogen.

10 % der verbleibenden Studienplätze in Media and Acoustical Engineering müssen nach dem „Grad der Qualifikation“ vergeben werden, das heißt nach dem Durchschnitt Ihrer Note im Abi-, Fachabi, oder FH-Reife-Zeugnis (Rangliste A). Dabei werden Vorerfahrungen und Eigenpräsentation nicht bewertet. Jedoch muss ihre Bewerbung vollständig sein, dazu zählt die Abgabe der Eigenpräsentation und die Angabe der Vorerfahrungen. Eine unvollständige Bewerbung führt automatisch zum Ausschluss aus dem Verfahren. 

Der überwiegende Teil, also 80% der verbleibenden Studienplätze, wird über das Auswahlverfahren (Rangliste C) vergeben. Bei diesem geht die Abinote dagegen nur zu etwa einem Drittel ein.

Nach oben

Gibt es einen bestimmten NC?

Für die Zulassung über die Qualifikation (Rangliste A) können wir keine konkreten Angaben machen. Verfahrensbedingt hängt der zur Studienvergabe notwendige Durchschnitt der HZB von der Gesamtanzahl der eingereichten Bewerbungen ab. Diese ändert sich jedes Jahr. 

Nach oben

“Studierfähigkeitstest“

In den Unterlagen ist von einem „Studierfähigkeitstest“ die Rede. Was ist damit gemeint?

Dieser Begriff steht für Eigenpräsentation als Kriterium im Auswahlverfahren (Rangliste C) .

Er ist also kein Test, zu dem Sie nach Mittweida anreisen müssen. 

Nach oben

Wann erfahre ich mein Ergebnis?

Da wir uns intensiv mit den Unterlagen beschäftigen, werden die Zulassungen frühestens ab Mitte August verschickt.

 

Nach oben

Darf ich mich ein zweites Mal bewerben?

Wenn es gar nicht geklappt hat – darf ich es dann im nächsten Jahr wieder versuchen?

Selbstverständlich! 

Nach oben

Hochschulwechsel

Ich war oder bin bereits an einer anderen Hochschule immatrikuliert. Was muss ich beachten?

Bewerber, die an einer anderen Hochschule derzeit immatrikuliert sind oder früher schon einmal immatrikuliert waren, müssen zusätzliche Unterlagen einreichen.

Bitte beachten Sie, dass Ihnen die Immatrikulation in Media and Acoustical Engineering verweigert wird, wenn Sie eine auch für diese Studiengänge erforderliche Prüfung in Ihrem vorigen Studiengang endgültig nicht bestanden haben, oder in einem Studiengang mit gleicher fachlicher Ausrichtung an einer deutschen Hochschule innerhalb von vier Fachsemestern keinen in der Prüfungsordnung vorgesehenen Leistungsnachweis erbracht haben.

Wenn Sie sich unsicher sind, ob das für Sie zutrifft, wenden Sie sich bitte vor einer Bewerbung an die Studienberatung.

Prüfungsleistungen aus vorigen Studiengängen können auf Antrag anerkannt werden.

Nach oben

Wann beginnt das Studium in Mittweida

Und wann beginnt das Studium in Mittweida?

Vorlesungsbeginn im Wintersemester 2019/20 ist am 30. September 2019.

Nach oben

Habe ich eine zweite Chance auf einen Studienplatz?

Obwohl Sie möglicherweise von uns eine Absage erhalten haben, besteht die Chance, dass Sie einen Studienplatz im Nachrückverfahren erhalten. Dieses wird allerdings nur dann durchgeführt, wenn bereits vergebene Studienplätze von den Bewerbern zurückgegeben werden.

Nach oben

Was muss ich tun, um mich erneut zu bewerben

Ich hatte mich bereits für das letzte Studienjahr beworben (und leider keinen Studienplatz bekommen). Was muss ich jetzt tun, um mich erneut zu bewerben? 

Wenn Sie nach der Absage beim letzten Mal uns nicht ausdrücklich mitgeteilt haben, dass Sie Ihre Bewerbung aufrechterhalten wollen, dann müssen Sie uns mindestens folgende Unterlagen (wieder) komplett einreichen (Antrag auf Einschreibung, Foto, HZB und gegebenenfalls die Eigenpräsentation).

Im anderen Fall brauchen Sie den Antrag auf Einschreibung und die HZB nicht einzureichen, und das Foto nur, wenn sich etwas geändert hat.

Bitte reichen Sie in jedem Falle einen aktuellen Erfassungsbogen ein.

Da sich das Zulassungsverfahren jedes Jahr ändern kann, sollten Sie aber im eigenen Interesse Ihre Unterlagen an die Anforderungen des neuen Verfahrens anpassen – und gegebenenfalls neu einreichen bzw. ergänzen.

Nach oben

Studiengebühren

Muss ich Studiengebühren zahlen?

Nein, ein Erststudium in Media and Acoustical Engineering ist in Mittweida gebührenfrei. Anderes gilt für die in Kooperation mit der AMAK AG angebotenen Studiengänge wie bspw. Angewandte Medien, Film und Fernsehen, Gesundheitsmanagement und Business Management.

Allerdings ist ein Semesterbeitrag in Höhe von derzeit 84 Euro zu entrichten. Dieser Beitrag setzt sich aus dem Studentenwerks- und Studentenschaftsbeitrag zusammen.

Nach oben

Muss ich mich für einen Studiengang festlegen

Kann ich mich sowohl für Medienmanagement als auch für Media and Acoustical Engineering bewerben?

Ja. Das Bewerbungsverfahren für den Studiengang Medienmanagement läuft allerdings direkt über Hochschulstart.de und nicht wie der Studiengang Media and Acoustical Engineering direkt über die Hochschule Mittweida.

Nach oben