Wir verwenden Cookies, um unsere Website zu analysieren und zu verbessern. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Global Communication in Business and Culture, B.Sc.

Studierende diskutieren in der Gruppe.
Fakultät Medien
Studiengang Global Communication in Business and Culture
Abschluss Bachelor
Akademischer Grad Bachelor of Science
Beginn Wintersemester
Regelstudienzeit 6 Semester
Anschlussqualifikation Industrial Management (M.Sc.)
Media and Communication Studies (M.A.)
Kategorie Management
Medien
Soziales
Studienform Vollzeitstudium
Zulassungsbeschränkung Nein
Studiengebühren Nein
Credits 180
Akkreditiert Nein
Bewerbungs-Portal Online-Bewerbung

Studienziel

Die ganze Welt ist dein Zuhause? Du hast ein Faible für Kommunikation und keine Angst vor Sprachen? Wirtschaft, Kommunikation und internationale Themen interessieren dich?

Dann ist Global Communication in Business and Culture dein Studiengang. Wir vermitteln dir fundiertes Wissen in Wirtschafts- und Medienwissenschaften. Die deutsche Perspektive wird dabei immer um einen Vergleich zur internationalen erweitert. Dieses Wissen verbindest du mit dem Erwerb von Sprachkenntnissen und Kenntnissen zur interkulturellen Kompetenz.

Dabei spezialisierst du dich im Studienverlauf auf einen der Kultur- und Wirtschaftsräume Osteuropa, Westeuropa, Skandinavien und Baltikum, Süd- und Nordamerika oder Afrika.

Weil interkulturelle Kompetenz nur durch eigenes Erfahren wirklich erlernt werden kann, ist ein Auslandsaufenthalt an einer Partnerhochschule ebenso ins Studium integriert wie ein international ausgerichtetes Praktikum.

Karriereperspektiven

Dein während des Studiums erworbenes Wissen eröffnet dir eine Vielzahl an Möglichkeiten, dich selbst zu verwirklichen. Als interkulturelle:r Expert:in bist du prädestiniert, etwa die internationale Ausrichtung eines Unternehmens/Verbandes oder Institution in Wirtschaft, Medien, Kultur oder Politik voranzutreiben. Diesen Prozess steuerst und begleitest du beispielsweise als Intercultural Coach, internationale:r Marketing-, Produkt- oder Recruitingmanager:in. Als Bachelor in Global Communication in Business and Culture hast du drei entscheidende Vorteile:

  • Deine Wissenskombination ist einzigartig. Die Kombination aus Wirtschaft, Medien, Kultur und Sprachen mit gefragten Zusatzzertifikaten in Digital Skills und interkultureller Kompetenz gibt es nur an der Hochschule Mittweida.
  • Dein Wissen ist praktisch anwendbar. Deine Dozent:innen sind Expert:innen mit internationaler Erfahrung, die wissen, worauf es ankommt. Sie vermitteln dir, wie du mithilfe der Wissenschaft erfolgreich komplexe Herausforderungen löst.
  • Deine Kompetenzen machen dich zum/zur Expert:in. Durch den hohen Praxisbezug, deine Spezialisierung auf einen Kulturraum und das passgenau ins Studium integrierte Auslandssemester hast du nach dem Abschluss mehr Erfahrung als dein:e Chef:in.

Du hast damit die Freiheit zu entscheiden, ob du eine erfolgreiche Karriere in der Wirtschaft verfolgst oder dich für politische und gesellschaftliche Institutionen engagierst. Als Strateg:in, Kommunikator:in, Content-Creator und Consultant bist du als selbstbestimmter Freelancer:in und Angestellte:r gefragt.

Eine junge Studentin steht in der Stadt und schaut aufs Handy.

Studienaufbau

Global Communication in Business and Culture bietet dir durch den innovativen Aufbau des Studiums größtmögliche Freiheit.

Die Studieninhalte werden in einzelnen Phasen zusätzlich als E-Learning-Angebote vermittelt. Das bedeutet, dass du zeitlich und örtlich wesentlich unabhängiger bist als ein:e klassische:r Student:in. So kannst du individuelle Erfahrungen sammeln, die andere erst nach dem Studium machen.

Vom ersten bis dritten Semester liegt der Fokus auf dem Wissens- und Erfahrungserwerb. In jedem Semester erwarten dich Inhalte aus Wirtschafts- und Medienwissenschaften, Gesellschaft sowie Kultur. Das vierte Halbjahr verbringst du im Ausland. Anschließend vertiefst du im fünften und sechsten Semester dein Wissen und schließt mit deiner Bachelorarbeit dein Studium ab.

Mobilität gehört dabei zu deinem Studium. Regelmäßig besuchst du mit deiner Seminargruppe verschiedene Orte, an denen die Theorie aus Wirtschaft, Medien und Kultur praktisch erlebbar ist. Die dabei gewonnenen Eindrücke verarbeitet ihr zusammen in Mittweida und vertieft dabei euer Wissen. Dabei helfen euch Fachleute, die direkt aus der Praxis berichten. Dazu zählen:

  • Prof. Dr. Kai Gniffke, Intendant des Südwestrundfunk
  • Prof. Dr. Johannes Beermann, Vorstand der Deutschen Bundesbank
  • Gabin Ananou, Botschafter a.D. der République Togolaise in Deutschland
  • Claudia Graus, Vorstand UNICEF Deutschland a.D.
  • Dr. Falk Kunadt, Senior Strategy Analyst für Strategic Foresight im Think Tank des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt
  • Dr. Tatiana Tarasova, EMEA Director Key Account Management, BSI Group (international führendes Unternehmen für Normen und Zertifizierung)

Bewerbung und Zulassung

Dein Interesse ist geweckt?

Dann registriere dich unter hs-mittweida.de/bewerben. Sobald du alle Formulare und Nachweise übermittelt hast, kannst du dich für das Studium immatrikulieren. Mit der Immatrikulation hast du deinen Studienplatz in Mittweida sicher.

Du kannst dein Studium in Mittweida aufnehmen, wenn du über

  • die allgemeine Hochschulreife oder
  • die fachgebundene Hochschulreife (für die entsprechende Fachrichtung) oder
  • die Fachhochschulreife verfügst.

Alle Informationen zu Bewerbungsfristen, zum Auswahlverfahren und den erforderlichen Unterlagen findest du in den Hinweisen zur Bewerbung.

Falls du keine der oben genannten Abschlüsse vorweisen kannst, hast du die Möglichkeit, einen Hochschulzugang zu erwerben. Alle Informationen zum Studieren ohne Abitur findest du auf der Seite Studieren ohne Abitur.

Für internationale Studienbewerber gelten gesonderte Bewerbungsfrist. Alle Informationen dazu gibt es auf der Seite für internationale Studieninteressierte.